The Future Is Intersectional: Queer Perspectives

“The future is intersectional: queer perspectives! Die Zukunft ist intersektional: queere Perspektiven!, ist der Titel unserer Demo, die am 26. Juli ’20 stattfinden wird. Wir wollen (hetero)normative Strukturen herausfordern, für unsere Rechte kämpfen und Intersektionalität eine queere Perspektive geben.

Wir wollen mit euch zusammen auf die Straße gehen und den Gay Pride wieder zu einem community-organisierten, inklusiven Protest machen. Stonewall war ein Aufstand und deshalb wollen wir uns gegenseitig unterstützen und den Blick auf die Themen richten, die so oft vergessen werden – die Liste ist lang. Ein Auszug: Gleiche Rechte für Trans- und Nicht-Binäre-Personen. Weltweite Solidarität mit Queeren, egal, woher sie kommen. Inklusive Räume aufbauen, die für alle zugänglich sind (nicht nur für able-bodied Menschen). Wir wollen sprachliche und wissensstandsbedingte Barrieren überwinden. Wir wollen uns unsere Unterschiede bewusst machen und von ihnen lernen, anstatt uns durch sie spalten zu lassen. Um’s zusammenzufassen: Es ist Zeit, aufzustehen und wieder laut zu sein! Nehmt eure Freund*innen und eure Unterstützer*innen mit.”

Quelle: https://www.planlos-leipzig.org/events/the-future-is-intersectional-queer-perspectives/

Weitere Informationen:
https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/News-aus-Leipzig-und-zu-Corona-Aktuelle-Lage-im-Liveticker-am-26.7.2020

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: