Streetball Grafitto Connewitz

Zur Eröffnung des Connewitzer Streetballplatzes in den Morgenstunden des Freitags, dem 01.08.2014, war das kurz zuvor angebrachte Graffito “Welcome to 04277, Antifa Area” nicht mehr zu sehen. Die eigens für die offizielle Eröffnung gemalerte Wand (1. Übermalung) wurde kurz darauf mit einem “No Cops, No Nazis, Antifa Area” Graffito versehen und blieb knapp drei Jahre unangetastet.

Seit Juni 2017, rund um den G20-Gipfel in Hamburg, wurde das Graffito durch die Stadt Leipzig auf Druck der Polizeidirektion regelmäßig übermalt – genauer betraf es nur den Bereich “No Cops” im Gesamtwerk. Eine Anfrage bei der Pressestelle der Stadt Leipzig lieferte nun Daten zu den Auftragserteilungen der Übermalungen und den damit verbunden Kosten.

Insgesamt wurde das Graffito 24 x im Auftrag der Stadt Leipzig übermalt. Dabei entstanden Gesamtkosten in Höhe von 11.357.51 EUR:

2014 – 1 x Übermalung vor der Eröffnung des Platzes
2017 – 7 x Reinigung durch Fachfirma – Gesamtkosten  2.240,00 EUR 
2018 – 8 x Reinigung durch Fachfirma – Gesamtkosten  2.618,00 EUR
2019 – 3 x Reinigung durch Fachfirma – Gesamtkosten  2.122,56 EUR
2020 – 5 x Reinigung durch Fachfirma – Gesamtkosten  4.376,95 EUR

2014 – 31.07.2014 

2017 – 21.06.2017 (320,00 Eur), 17.07.2017 (320,00 Eur), 09.08.2017 (320,00 Eur), 29.082017 (320,00 Eur), 04.10.2017 (320,00 Eur), 09.11.2017 (320,00 Eur) und 17.11.2017 (320,00 Eur)

2018 – 21.03.2018 (327,25 EUR), 18.04.2018 (327,25 EUR), 09.05.2018 (327,25 EUR), 06.06.2018 (327,25 EUR), 16.08.2018 (327,25 EUR), 05.11.2018 (327,25 EUR), 26.11.2018 (327,25 EUR) und 13.12.2018 (327,25 EUR)

2019 – 14.02.2019 (327,25 EUR), 06.03.2019 (770,28 EUR) und 07.11.2019 (1.025,03 EUR)

2020 – 03.02.2020 (875,39 EUR), 27.02.2020 (875,39 EUR), 11.03.2020 (875,39 EUR), 02.04.2020 (875,39 EUR) und 07.05.2020 (875,39 EUR)

Im Jahr 2017 wurde das Graffito vom “Fachdiensteinsatzzug Lebensbedrohliche Einsatzlagen” der Polizei Sachsen bewacht. Kurz nach der Pressekonferenz zur Gründung der “SoKo LinX” kam es zu einer Komplettübermalung am 07.11.2019 (1.025,03 EUR). Nun soll über den Leipziger Stadtrat eine Lösung zur Gestaltung der Wand erarbeitet werden. Mittels eines Antrags zur Legalisierung soll gemeinschaftlich über Motive, in “letzter Instanz mit der Stadtverwaltung”, entschieden werden. Kurz nach Veröffentlichung des Antrags, wurde großflächig “No Cops” an die Wand gesprüht. Über einen eingebrachten Änderungsantrag soll nun hingegen das “No Cops, No Nazis, Antifa Area” erhalten werden.

Der auf Twitter oft gestellten Frage zum Spielstand des “Katz-und-Maus-Spiels” (LVZ) konnte sich dank Angaben aus der Stadtverwaltung nun genähert werden. Der Spielstand liegt damit bei 25 (+X*) : 24 (11.357.51 EUR) – Stand 20.07.2020.

* X steht für nichtstaatliche Änderungen an der betreffenden Fläche und Adaptionen des Grafitto an anderen Orten.

 

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: