Samstag, 30.10.21 – Globaler Aktionstag gegen Ökozid und Vertreibung – NEIN zum “Maya”-Zug! Stoppt die koloniale Schiene der Deutschen Bahn!

Im August dieses Jahres erschien die Recherche Tren „Maya“ Made in Germany – Die Deutsche Bahn und der Zug der Zerstörung. Der Report thematisiert die Beteiligung deutscher Unternehmen am Infrastrukturprojekt Tren „Maya“ im Süden Mexikos.

Infrastrukturprojekte bedeuten Fortschritt und Entwicklung, so der offizielle Diskurs. Tatsächlich bedeutet das Megaprojekt die Zerstörung der letzten Regenwälder Südmexikos, die Missachtung der Rechte der indigenen Bevölkerung, Landnahme und Vertreibung sowie eine zusätzliche Militarisierung in einer der konfliktreichsten Regionen des Landes. Kritik gibt es unter anderem von verschiedenen UN-Institutionen, Amnesty International und Greenpeace.

Auch deutsches Kapital und deutsche Unternehmen sind in die Planung, den Bau und die Inbetriebnahme involviert. Der unabhängige Bericht der Recherche-AG zeigt nach einer Beschreibung der Konsequenzen des Projekts die Beteiligung der DB Consulting & Engineering, das Interesse von SIEMENS und TÜV Rheinland sowie den Zusammenhang zu deutschen Rüstungskonzernen auf.

Besonders frech erscheint die Namensgebung des Projekts: Tren „Maya“, der Maya-Zug, der sich positiv auf Indigene bezieht, aber gezielt den Lebensraum der indigenen Bevölkerung zerstört und deren Rechte missachtet. Aufgrund dieses Widerspruchs setzen wir das Wort Maya in Tren „Maya“ in Anführungszeichen.

Für den 30.10.2021 ruft die Recherche-AG des Netzes der Rebellion gemeinsam mit dem Ya-Basta-Netz, der Anticolonial Alliance Berlin, der Initiative Demokratischer Konföderalismus und der europäischen Delegation des Congreso Nacional Indígena (Nationaler Kongress der Indigenen) aus Mexiko zu einem Globalen Aktionstag gegen die Beteiligung der Deutschen Bahn auf. In verschiedenen Städten Deutschlands sowie in Mexiko werden Aktionen durchgeführt.

Delegierte des CNI halten sich in Berlin auf, nehmen an der Demonstration teil und werden eine Rede am Sitz der DB (Potsdamer Platz, 18h) halten. In Leipzig wird es auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof von 16 Uhr bis 18 Uhr einen Infotisch geben, um vor allem Bahnfahrende über das klima- und menschenfeindliche Projekt von unter anderem der Deutschen Bahn zu informieren, die bislang mit Klimaschutz wirbt.

Weitere angekündigte Aktionen finden zum Beispiel in Lützerath, Berlin, Hamburg, Hannover, Münster, Frankfurt, Stuttgart, München, Düsseldorf, Mexiko City und auf der Yucatán-Halbinsel statt. Orte und Termine der Aktionen werden hier fortlaufend veröffentlicht: https://www.ya-basta-netz.org/termine/

Die Recherche ist auf der Webseite von Ya-Basta zu finden: https://www.ya-basta- netz.org/tren-maya-made-in-germany/

Wir stehen für Fragen zur Verfügung: recherche-ag[ät]riseup.net

/PM Ya Basta Netz