Fouad el Moutaouakkil – Kandidat Migrantenbeirat Leipzig

 

Im Zeitraum vom 22. bis 29. März 2021 wird in Leipzig zum ersten Mal der Migrantenbeirat gewählt.

Bei der Online-Wahl sind Ausländerinnen und Ausländer, die über einen gültigen Aufenthaltstitel oder eine Duldung verfügen (inklusive EU-Bürgerinnen und EU-Bürger), sowie eingebürgerte Personen und Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler wahlberechtigt, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und die seit mindestens drei Monaten in Leipzig ihren ständigen Wohnsitz haben.

Menschen, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben, bekommen eine Wahlbenachrichtigung mit  Zugang zur Online-Wahl nach Hause geschickt. Eingebürgerte und Spätaussiedler*innen müssen sich bis zum 7. März 2021 in das Wählerverzeichnis der Stadt eintragen lassen (Kontakt: briefwahl@leipzig.de oder telefonisch 0341 123-2832).

Der Migrantenbeirat berät die Stadt Leipzig in migrationspolitischen Frage. Der Beirat besteht aus 22 Mitgliedern, davon 6 aus den Fraktionen des Stadtparlaments, 16 sind Migrantinnen und Migranten. Der Beirat hat Rede- und Antragsrecht im Stadtrat.Weiterlesen →

Durstexpress bei Flaschenpost

 

“Auf Fusion von Durstexpress und Flaschenpost folgt Massenentlassung – Kundgebung am 28.01. angekündigt

Vor gut einer Woche wurde den Beschäftigten des Durstexpress-Standortes in Leipzig per E-Mail mitgeteilt, dass ihr Betrieb sowie dazugehörige Arbeitsplätze nach der Fusion mit Flaschenpost erhalten bleiben. 49 Minuten später erhielten die Beschäftigten eine zweite E-Mail: Der Standort wurde “nach objektiven Kriterien analysiert” und es wurde bekannt gegeben, dass das Durstexpress-Lager am Standort Leipzig geschlossen wird. Mitarbeiter*innen könnten sich aber bei Flaschenpost bewerben und würden dort “priorisiert behandelt” werden. Als Stichtag geriet schnell der 28.02 im Umlauf, der sich gestern, mit dem Erhalt der ersten Kündigungsschreiben an Kolleg*innen, bestätigt hat.

Weiterlesen →